Gute Substitutionspraxis

DGS-PraxisLeitline

"Gute Substitutionspraxis in Schmerz- und Palliativmedizin"

PLL_Subst_Image_350.jpgMit dieser DGS-PraxisLeitlinie setzt der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin ein Zeichen gegen die Willkür medizinisch nicht-indizierter Arzneimittelsubstitutionen und definiert aus medizinischer, pharmakologischer, pharmazeutischer und ethischer Sicht nicht nur eindeutige Regeln/Rahmenbedingungen für einen Bedürfnis- und Beschwerde-orientierten Austausch von Schmerzmedikamenten bei chronisch kranken Schmerzpatienten, sondern auch der ökonomischen Willkür rabattvertraglicher Regelungen klare Grenzen.

Unterstützen Sie dieses wichtige Projekt für eine Patienten-orientierte Schmerzmedizin.

Sie finden hier folgende Unterseiten:

Hintergrund
Erklärung und Hintergrundinformationen zur Substitution

Zielsetzung
Warum diese DGS-PraxisLeitlinie entstanden ist 

Endversion
Die fertige Version mit Konsentierungsgrad